fbpx
Corona Virus – welche Wahrheit ist die Richtige?

Corona Virus – welche Wahrheit ist die Richtige?

Corona Virus: was ist denn nun Wahr?

Ich möchte hier ein paar Artikel und Videos auflisten, die selbst wieder kritisch betrachten, was denn rund um Corona / Covid-19 / SARS-COV-2 stattfindet. Interessanterweise glauben ja sehr viele Menschen bedingungslos, was uns in den Nachrichten erzählt wird. Obwohl es doch schon unzählige Beispiele gibt, dass wir ständig belogen werden. Oder sagen wir: einseitig beeinflusst.

Umso wichtiger ist es, zu versuchen verschiedene Meinungen zu hören, um sich selbst ein Bild zu machen. Die Wahrheit ist ja nicht absolut, denn jeder bewertet einzelne Punkte unterschiedlich stark. Es ist aber gut, viele Quellen zu haben, dann ist ein breiteres Spektrum an Informationen verfügbar.

Dieser Artikel wird immer wieder erweitert, sobald ich neue Beiträge finde – meist wird einfach unten angehängt. Wenn aber etwas oben passt, werde ich das so machen. Also immer wieder mal durchschauen, es ist per Ende Mai schon eine recht große Sammlung von Links vorhanden.

Es sieht so aus, dass man hier wieder wie schon zB 2009 die Schweinegrippe komplett überreagiert. Am Ende wirds wieder ein Video geben wie weiter unten in dem Video “Angstmache – wer profitiert”. Und sollte es einmal eine echte Pandemie geben, die auch wirklich gefährlich ist, dann wirds keinen mehr interessieren, weil wir schon mehrmals komplett verrückt gemacht wurden.

Gleich zu Beginn möchte ich die Anzahl der Toten hinterfragen. Darauf baut ja das gesamte Angstsystem auf, dass es Millionen von Toten geben könnte. Also betrachten wir die Seite https://www.euromomo.eu/outputs/zscore_country_total.html

Anmerkung 3.5.2020: der Link wurde geändert, die Grafik ist jetzt komplett anders aufgebaut um eine dramatischere Darstellung zu erreichen. Im Bild unten ein Screenshot, wie die Grafik noch bis Woche 13, 2020 ausgesehen hat:

!Wirklich beängstigend sind die Zahlen für mich nicht, dennoch sieht man speziell in Italien einen großen Ausschlag. Doch: wie viele der Toten starben denn AN Corona, und nicht MIT Corona? Das ist ein wesentlicher Unterschied!

Deutsches Innenministerium will Panik schüren

Dazu ist eine Information wichtig, die aus einem internen Papier des deutschen Innenministeriums stammt: https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html

Zitat: „Ein der Lage angemessenes und schrittweises Eingreifen in wirtschaftliche und gesellschaftliche Abläufe wird dadurch erst ermöglicht (…)“, und “dadurch” bedeutet: Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen

Wer gilt denn eigentlich als Corona Toter?

Und im weiteren Schritt ist dieses Video essenziell. Dort werden offizielle Videos und Statements kommentiert und hinterfragt. Speziell die Frage “Wer ist denn ein Corona Toter?” ergibt die Antwort “Jeder, der stirbt und bei dem Corona positiv getestet wurde”. Das bedeutet: wird jemand vom Auto überfahren, und ist Corona Positiv, ist er ein Corona Toter. So bekommt man große Zahlen an Corona Toten Zustande!

Wer ist die WHO?

Weiters wichtig ist doch die Frage: Wer ist die Quelle all der Panik? Die WHO. Nun denkt man bei WHO (“Weltgesundheitsorganisation”), dass diese der UNO gehört. Nunja, gesponsert wird die WHO fast ausschließlich von Bill Gates, über seine Stiftung. Und dass hier wirtschaftliche Interessen vertreten werden, ist ohnehin schon von den letzten Pandemien klar. Die Pharma Industrie möchte natürlich Pillen und Masken verkaufen.

Corona und Finanzen

Ich bin in der Finanzbranche tätig, daher schon länger mit der Frage nach dem Crash des Finanzsystems beschäftigt. Interessant daher die Verbindung von Corona und Finanzen:

Markus Krall und Max Otte

Auch Markus Krall und Max Otte gaben ein sogar gemeinsames Interview zu diesem Thema:

Mr. Dax

Auch “Mr. Dax” Dirk Müller hat sich dazu geäußert:

Blackrock

Und jetzt ist Blackrock damit beauftragt, das Finanzsystem zu retten. Doch wer ist Blackrock?

Angstmache – wer profitiert?

Also wozu die ganze Angst? Na irgendwer wird schon was davon haben, oder? Sehen wir mal ein altes Video von 2009, wo mit der Schweinegrippe Panik verbreitet wurde. Das wurde von Journalisten im Nachhinein aufgerollt:

Lungenarzt Wolfgang Wodarg

Mit der Zahl der Infektionen steigt auch die Zahl der Resistenten. Und damit verschwindet das Virus. Sagt der bekannte Virologe Wolfgang Wodarg, der schon 2009 bei Schweinegrippe die Maßnahmen als blindes herumtun beschrieb. https://www.wodarg.com/

Ernst Wolff

Hier ein weiteres Interview mit Ernst Wolff, zur Frage wer von der Krise profitiert. Ein Nebensatz lautet “10-15% aller Leute hatten das Corona Virus schon vor dieser Pandemie in sich, daher fragt sich, was die Zahl der “Corona Positiven” überhaupt aussagt.

Dr. Sucharit Bhakdi

Zur Frage, ob der “Lockdown” etwas gebracht hat, kann man ganz klare Ansagen treffen: “Es gab nie eine Corona Krise, das ganze ist nur ein Spuk, erfunden von der Politik”.

Talk Spezial mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: Corona-Wahn ohne Ende?

Jürgen Höller

Sehr bekannter Motivatiosspeaker, regt sich ebenfalls sehr auf. Auch einige gute Informationen, vor allem dass bewusst von den Suchmaschinen und Social Media Videos mit kritischen Stimmen blockiert wurden! So werden die Menschen getäuscht.

Handelsblatt

Als Nebenbei Auskunft die Meldung, dass Corona keine Mehrtoten gebracht hat, und man das schon weiß, und trotzdem den Lockdown beibehält:

https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastkommentar-nicht-lockerungen-muessen-begruendet-werden-sondern-die-fortdauer-der-beschraenkungen/25802520.html

Eine gute Analyse des österreichischen Innenministers, der im ORF ein Interview gab und sich lächerlich gemacht hat, stammt von Raphael Bonelli:

Und hier eine ebenfalls gute Analyse der Tatsachen, die überprüfbar sind, und die man für sich selbst kritisch hinterfragen sollte: (Raphael Bonelli & Björn Templ)

Corona Tote in Wien

In letzter Zeit herrscht ein großer Hick-Hack zwischen der ÖVP Bundesregierung und der SPÖ Wien Regierung. Der BundesKURZler sagte, wenn sich alle so leger verhalten wie die Wiener wirds bald zugehen wie in Schweden oder USA. Jetzt kam die Studie mit den offiziellen Sterblichkeitsraten für Wien raus:

Wien Sterblichkeit Corona 2020

Keine Auffälligkeiten bei Todeszahlen in Wien durch Corona

ServusTV am 23.5.2020

Ein super vorgetragener Kommentar zur Situation rund um Corona im ServusTV am 23.5.2020:

23.Mai – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider

21.7.2020: Hier eine sehr gute Gesamt Analyse und Zusammenfassung der Fakten:

Zu dem Video gibt es einen “Fakten Check” des SWR3:

https://www.swr3.de/aktuell/fake-news-check/faktencheck-zerstoerung-des-corona-hypes-100.html

Jetzt müssten wir die Fakten des Fakten Checks analysieren, aber das tue ich mir nicht an. An mehreren Stellen ist mir aber aufgefallen, dass eine sehr bewusst kritische Wortwahl stattfindet, die nicht korrekt ist. Und auch Fragen gestellt werden, die vom Thema ablenken und unpassend sind. Lies den Artikel kritisch, und frage dich ob das tatsächlich das Video widerlegt, oder lediglich Unsicherheit schürt.

An dieser Stelle möchte ich wieder einmal den Querverweis zur Finanzbranche machen. Dazu gibt es unzählige Videos auf Youtube. Eines davon möchte ich stellvertretend hier erwähnen, weil zwei Personen ein Interview von Dr. Markus Krall zitieren und besprechen, das gibt einen guten Überblick. Corona hat es ermöglicht, dass wir nicht darauf schauen, was in der Finanzwelt los ist, und welche dramatischen Auswirkungen das hat und haben wird.

September 2020:

Hier ein Interview mit Sucharit Bhakdi in der Schweiz: https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/corona-pandemie-schluss-mit-masken-weg-mit-quarantaene-fertig-mit-abstandhalten-umstrittene-wissenschafter-raten-schweiz-zur-rueckkehr-in-die-normalitaet-ld.1261357

Und hier ein Beitrag, der aufzeigt, wie vorsichtig man jetzt schon mit Quellen sein muss: Die Pharma Industrie lässt offenbar gezielt Artikel über Personen umschreiben, die kritisch gegenüber Corona sind:

Kritik meisterlich verpackt in Unterhaltung schafft mal wieder der Wegscheider:

17. Oktober – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider

Sachlich analysiert, darf man schon die Frage stellen, was hier los ist:

Und auch Bayerns Gesundheitsamt Chef riskiert seinen Job: https://www.merkur.de/bayern/coronavirus-bayern-soeder-gesundheitsamt-chef-maskenpflicht-friedrich-puerner-kritik-zr-13922061.html

möglicherweise poste ich weitere Videos, wenn ich gute finde – also immer wieder mal reinschauen!

Ich möchte über neue Blog Einträge automatisch informiert werden.

Jetzt zum Newsletter anmelden und stets neue Blogs lesen.

Erhalten Sie den Life Luxury Check und Neuigkeiten - GRATIS!

Jetzt zum Newsletter anmelden und mit neuen Erkenntnissen durchstarten

Corona Virus – jetzt investieren?

Corona Virus – jetzt investieren?

Corona Virus, Börsencrash – meine Chance!

In meinen Beratungen bereite ich Kunden gerne vor: wer an der Börse investiert, muss wissen, dass wieder ein Crash kommt. Man weiß nur nie, wann. Diesmal war es absehbar, jetzt (11.3.2020) ist freier Fall der Kurse angesagt. Aber nicht etwa, weil ein Krieg stattfindet, nein diesmal ists ein Grippevirus, genannt Corona Virus.

Corona Virus

Nach Schweinepest und Vogelgrippe ist es also diesmal der Corona Virus, und irgendwie scheint mir, viele lassen sich fertig machen und verunsichern. Ob nun die “normale” Grippe schlimmer ist oder nicht, ist mir persönlich egal. Die Frage ist: Ist in Zeiten des Corona Virus investieren sinnvoll?

Jedenfalls ist nun offenbar endgültig Panik an der Börse. Heute hat die USA ein Einreiseverbot für alle Europäer erlassen, vorerst für 30 Tage. Und das wird die Realwirtschaft treffen. Profitieren werden wohl Anbieter von Online Videokonferenz Tools und ähnlichem. Wer jetzt auf Youtube sucht, findet genügend Beiträge dazu. Diese Krise bringt jetzt eine riesige Chance: JETZT investieren und zu günstigen Preisen shoppen. Das ist wie XXXXL Abverkauf. Doch Vorsicht: es könnte ja noch weiter fallen?

Daher ist Beratung und Überlegung so wichtig wie lange nicht: Wo investiere ich? Jetzt in Aktien und Fonds zu investieren wäre verfrüht. Aber jetzt ist die Zeit, sich Gedanken zu machen und vorzubereiten. Es wird nun Schlag um Schlag gehen, täglich kann alles mögliche passieren. Wichtig ist: das Geld muss bereit liegen, im richtigen Zeitpunkt reagieren zu können.

Was bedeutet das fürs investieren?

Nehmen wir an, Sie haben die Idee, ihr Geld über eine fondsgebundene Lebensversicherung zu investieren, weil Sie eine Langfriststrategie haben und den immensen Steuervorteil eines Mantelprodukts nutzen wollen. Ich nehme dieses Beispiel, weil es das mit der größten Vorlaufzeit ist. Wenn Sie das Produkt noch gar nicht haben, müssen Sie es erstmal abschliessen. Der Start ist frühestens mit dem nächsten Monatsersten, also 1.4. in unserem Fall. Um die Vorteile richtig nutzen zu können, möchten Sie 10.000€ Zuzahlung leisten. Das ist steuertechnisch jedoch erst ab 1.5. sinnvoll möglich. Wir wissen nicht, ob nicht schon vorher eine Investition sinnvoll wäre. Deshalb heißt es schnell handeln.

Auch für andere Produkte gibt es eine Vorlaufzeit. Berater, die die Situation verstehen, und den Corona Virus und den Börsencrash beobachten, haben jetzt extrem viel zu tun und sind nicht leicht für einen Termin verfügbar. So kann es passieren, dass man 2 Wochen wartet auf den Termin, dann ein paar Tage für den Produktabschluss – das kann richtig viel Geld kosten. Speziell, wenn “dann” die Beruhigung eintritt und die Kurse wieder steigen, kann jeder Tag entscheidend sein.

Daher macht es Sinn, jetzt einen Termin zu machen, eine Strategie festzulegen, und auf die richtige Situation zu warten. Dann kann eine Umschichtung zwischen den Produkten zum richtigen Zeitpunkt erfolgen. In jedem Risiko steckt immer eine Chance. Wer mit den Reichen mitspielen will, hat jetzt die Gelegenheit dazu! Der Corona Virus macht investieren mit großen Renditen in kurzer Zeit möglich.

Erhalten Sie den Life Luxury Check und Neuigkeiten - GRATIS!

Jetzt zum Newsletter anmelden und mit neuen Erkenntnissen durchstarten